Mundwinkel
ab 119 €*

Wir zaubern nicht nur mit unserer Freundlichkeit ein Lächeln in die Gesichter: Die Injektion eines Muskelrelaxans in den Mundwinkelsenker-Muskel verschiebt das Kräfteverhältnis zugunsten des Gegenspielers – dem Mundwinkelheber-Muskel, der den Mundwinkel hochzieht.

Kundenzufriedenheit

Über 98% unserer Patienten
geben uns eine 5 Sterne Bewertung.

Expertise

Schon über 20.000
erfolgte Unterspritzungen

Produktqualität

Weltweit anerkannte
und sehr hochwertige
Produkte

Key Facts

Ziel: Mundwinkel hochziehen, durch Injektion von Muskelrelaxans in den Mundwinkelsenker Muskel. So überwiegt die Wirkung des Gegenspielers, des Mundwinkelheber-Muskels, der den Mundwinkel hochzieht.

Downtime: Unmittelbar nach dem Eingriff ist die behandelte Stelle leicht gerötet. Horizontales liegen oder das Kopf beugen sollte 4 Stunden lang nach der Behandlung vermieden werden, um die Migration von Muskelrelaxans in andere Bereiche zu verhindern. Aus dem gleichen Grund sollte die behandelte Stelle 4 Stunden nach der Behandlung nicht gerieben oder massiert werden.

Frequenz: Eine Behandlungssitzung dauert einige Minuten und erfordert keine Betäubung. Ergebnisse sind 10-14 Tage nach der Injektion sichtbar, die Wirkung hält 3-6 Monate

Gründe für die Behandlung

Wer wünscht sich nicht einen positiven, freundlichen und frischen Gesichtsausdruck? Und wer möchte nicht, wenn möglich, tiefe Falten um den Mund herum vermeiden – vor allem, wenn es doch so unkompliziert ist?

Mehr Infos

Es gibt verschiedene Gründe, warum Mundwinkel absacken oder nach unten zeigen. So kann es an einem übertrainierten Mundwinkelsenker-Muskel liegen, der aus nachvollziehbaren Gründen auch „Trauermuskel“ genannt wird. Ein weiterer Grund ist das altersbedingte Absacken der Wangenpartie, das die Mundwinkel mitzieht. Oder auch das Phänomen des paradoxen Lachens: Der Muskulus depressors anguli oris – der Trauermuskel – dominiert und zieht die Mundwinkel selbst beim Lachen nicht nach oben, sondern nach unten.

COMPLETE YOUR TREATMENT